Flamme des Friedens - OEVE Consulat Romania
39632
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-39632,page-child,parent-pageid-38367,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Flamme des Friedens

Am 20. Mai 2011, dem 623. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung von Pitesti, erhielten die Einwohner der Gemeinde von der internationalen Organisation „Flame of Peace“ das Denkmal der Friedensflamme. Das Holz, aus dem die Flamme gefertigt wurde, stammt aus einem Kloster in Österreich und ist über 200 Jahre alt, und der Sockel ist aus lokalem Stein gefertigt. Die Symbolik zwischen dem österreichischen Holz und dem rumänischen Stein symbolisiert das Band der Freundschaft zwischen den beiden Ländern.

So lautet die Inschrift auf dem Sockel des Denkmals, das sich im Zentrum von Pitesti befindet:

Flamme des Friedens

Dieses Denkmal ist ein
Erinnerung und eine Erinnerung
zur gleichen Zeit, weil immer
zu denken, zu reden und zu handeln
für den Frieden

Ein äußeres Zeichen für den Frieden
Holz, ein Symbol für Mut, Stärke, Wärme, Schönheit und Einzigartigkeit
Der Stein, ein Symbol für Festigkeit, Stabilität, Langlebigkeit und Unnachgiebigkeit
Gestiftet von

Herta Margarete Habsburg-Lothringen

Sandor Habsburg – Lothringen

20. 05. 2011

Die Spende wurde mit Unterstützung und über das rumänische Konsulat des Ordo Equestris Vini Europae – Legat Pitesti – getätigt.

Partner